Techniken für Schmetterlingsstempel

Posted by on 3. Dezember 2010

Es gibt so viele Möglichkeiten, wie ihr den Schmetterlingsstempel colorieren könnt. Das Tolle ist, dass hier auch kleinere Kinder schon mitarbeiten können und am Schmetterlingebasteln viel Freude haben! Ich möchte euch hier einige Varianten zeigen:

Motiv mit Stempelkissen einfärben:

Für die Stempelkissen würde ich euch raten, mit der Schwämmchentechnik zu arbeiten. Dazu zerschneidet ihr einfach einen herkömmlichen Haushaltsputzschwamm in kleinere Stücke und tupft diese in eure farbigen Stempelkissen (z.B. Adirondack Dye Ink Pads). Besonders schön finde ich diese Technik, wenn man Glossy Paper, also ein Glanzpapier, verwendet, denn dann leuchten die Farben umso intensiver (siehe Vergleich oben). Hier seht ihr, wie mit dem Schwämmchen gearbeitet wird:

Motiv mit Filzstiften einfärben:

Motiv mit Buntstiften einfärben:

Sehr schön sieht es aus, wenn man den Schmetterlingen mit etwas irisierendem Glitter den letzten Schliff verleiht:

Motiv mit Glitter einfärben:

Flächen einfach mit einem Glitterkleber füllen, Glitter in den gewünschten Farben der Reihe nach aufstreuen und vor dem Ausschneiden trocknen lassen!

Motiv mit Alcohol Inks einfärben:

Diese Technik zeichnet sich durch ihre hohe Farbintensität aus, alles leuchtet, strahlt und ist permanent. Dazu benötigt ihr Glossy Paper, Alcohol Inks eurer Wahl, Filzgriffel und ein Stempelkissen. Besonders gut auf dem Glanzpapier haftet z.B. das StazOn-Kissen, es erzielt prächtige Ergebnisse – jede einzelne Kontur wird dadurch wunderschön abgebildet (aber Vorsicht: Diese Stempelfarbe haftet WIRKLICH gut – also auch auf dem Stempel selbst)!




Comments are closed.